Informationen von Kuther und Partner
Rechtsanwalt und Notare in Frankfurt

ÔĽŅ

Klarstellung des Bundesarbeitsministerium: Mindestlohn gilt nicht f√ľr Amateursportler

verfasst am: 13.07.2015

BMAS PM v. 23.2.2015

weiter lesen...

H√∂here H√ľrden f√ľr die Mitarbeiter-√úberwachung: Konkreter Verdacht einer Pflichtverletzung erforderlich

verfasst am: 18.05.2015

BAG 19.2.2015, 8 AZR 1007/13

weiter lesen...

Rechtsprechungs√§nderung: Keine K√ľrzung des Urlaubsanspruchs bei Wechsel in Teilzeitt√§tigkeit

verfasst am: 23.03.2015

BAG PM Nr. 3/15 vom 10.2.2015

weiter lesen...

Befristete Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses nach Erreichen der Rentengrenze ist nicht ohne weiteres sachlich gerechtfertigt

verfasst am: 23.02.2015

BAG 11.2.2015, 7 AZR 17/13

weiter lesen...

Arbeitsverh√§ltnis statt „Schnupperpraktikum“: Lebensmittelmarkt muss √ľber 17.000 Euro Lohn nachzahlen

verfasst am: 22.10.2014

ArbG Bochum 25.3.2014, 2 Ca 1482/13 Ein unentgeltliches Praktikum dient dazu, Einblick in einen Betrieb zu erhalten und sich praktische Kenntnisse anzueignen. Dabei steht der Ausbildungszweck klar im Vordergrund. Erbringt der Praktikant jedoch in erheblichem Umfang wirtschaftlich verwertbare Leistungen, die die einer bezahlten Arbeitskraft ersetzen, so hat er einen Anspruch auf branchen√ľbliche Verg√ľtung.

weiter lesen...

L√∂schung von Daten kann au√üerordentliche K√ľndigung rechtfertigen

verfasst am: 09.09.2014

Hessisches LAG 5.8.2013, 7 Sa 1060/10 Die eigenmächtige Löschung von Daten durch einen Arbeitnehmer kann das Vertrauen in dessen Integrität derart zerstören, dass die sofortige Beendigung des Arbeitsverhältnisses gerechtfertigt ist. Dabei kommt es nicht darauf an, ob und mit welchem Aufwand die Daten (teilweise) wiederhergestellt werden können. Es bedarf auch keiner vorherigen Abmahnung.

weiter lesen...

Arbeitgeber d√ľrfen Unterschrift unter Zeugnis nicht mit einem negativen Smiley versehen

verfasst am: 12.07.2014

ArbG Kiel 18.4.2013, 5 Ca 80 b/13 Arbeitnehmer haben Anspruch auf ein Zeugnis ohne Geheimzeichen. Ein Smiley in der Unterschrift des Arbeitgebers mit heruntergezogenem Mundwinkel enthält eine negative Aussage, die der Arbeitnehmer nicht hinnehmen muss. Versieht der Arbeitgeber seine Unterschrift immer mit einem Smiley mit lachendem Gesicht, so muss er auch ein Zeugnis entsprechend unterschreiben.

weiter lesen...

Neue Vorgaben f√ľr Entgeltbescheinigungen und weitere √Ąnderungen im Arbeits- und Sozialrecht

verfasst am: 16.01.2014

Zum 1.7.2013 ist die Verordnung zur Erstellung einer Entgeltbescheinigung nach ¬ß 108 Abs. 3 Satz 1 GewO (Entgeltbescheinigungsverordnung – EBV) in Kraft getreten. Die Verordnung gibt konkret vor, welche Mindestangaben die Entgeltbescheinigungen enthalten m√ľssen (z.B. Abrechnungszeitraum und Zusammensetzung des Arbeitsentgelts). Au√üerdem erhalten Software-Ersteller einheitliche Vorgaben f√ľr die Programmierung der Bescheinigungssoftware.

weiter lesen...

Arbeits- oder Werkvertrag? Bestimmte T√§tigkeit und pers√∂nliche Abh√§ngigkeit sprechen f√ľr Arbeitnehmer-Stellung

verfasst am: 18.12.2013

W√§hrend Gegenstand eines Werkvertrags ein bestimmter Erfolg und Gegenstand eines Dienstvertrags das T√§tigwerden als solches ist, wird bei einem Arbeitsverh√§ltnis die vereinbarte T√§tigkeit weisungsgebunden, d.h. in pers√∂nlicher Abh√§ngigkeit geleistet. Welches dieser Rechtsverh√§ltnisse vorliegt, ist anhand einer Gesamtw√ľrdigung aller ma√ügebenden Umst√§nde des Einzelfalls zu ermitteln. Widersprechen sich Vereinbarung und tats√§chliche Durchf√ľhrung, ist letztere ma√ügebend.

weiter lesen...

Leiharbeit: Equal Pay-Anspruch kann auch Weihnachtsgeld umfassen

verfasst am: 06.11.2013

LAG Schleswig-Holstein 21.5.2013, 2 Sa 398/12 Leiharbeitnehmer haben gem. ¬ß 10 Abs. 4 Satz 1 A√úG grds. einen Anspruch auf das gleiche Entgelt wie Arbeitnehmer des Entleiherbetriebs. Dieser Equal Pay-Anspruch umfasst auch Sonderleistungen, wie etwa das Weihnachtsgeld. Gilt im Entleiherbetrieb insoweit allerdings eine Stichtagsklausel, hat der Leiharbeitnehmer nur dann Anspruch auf die Sonderzahlung, wenn er […]

weiter lesen...

Vorherige Einträge Nächste Einträge

nach oben