Informationen von Kuther und Partner
Rechtsanwalt und Notare in Frankfurt



Ticket zum Selbstausdrucken: Preisklauseln eines Onlineanbieters für Veranstaltungstickets unwirksam

verfasst am: 27.08.2018

Klauseln in den AGB eines Unternehmens, das über das Internet Eintrittskarten für künstlerische Veranstaltungen vertreibt, die für die Variante „Ticket zum Selbstausdrucken“ eine zusätzliche Sevicegebühr von 2,50 € erhoben vorsehen, sind unwirksam. Es ist nicht erkennbar, welche konkreten erstattungsfähigen Aufwendungen mit der Servicegebühr für eine solche „ticketdirect“-Option geltend gemacht werden.

BGH PM Nr. 141 vom 24.8.2018

nach oben