Informationen von Kuther und Partner
Rechtsanwalt und Notare in Frankfurt



Zum Umgangsrecht des biologischen Vaters nach der gesetzlichen Neuregelung

verfasst am: 08.05.2017

Die beharrliche Weigerung der rechtlichen Eltern, einen Umgang ihres Kindes mit seinem leiblichen Vater zuzulassen, allein genügt nicht, um ein Umgangsrecht abzulehnen. Ist einziger Grund für das Scheitern des Umgangs die ablehnende Haltung der rechtlichen Eltern und die damit einhergehende Befürchtung, dass diese mit einer Umgangsregelung psychisch überfordert wären und dadurch mittelbar das Kindeswohl beeinträchtigt wäre, sind zudem strenge Anforderungen an die entsprechenden Feststellungen zu stellen.

[BGH PM Nr. 194 vom 3.11.2016]

nach oben