Informationen von Kuther und Partner
Rechtsanwalt und Notare in Frankfurt



Anforderungen an Überprüfung der Testierfähigkeit eines Erblassers durch Sachverständigen; Krankheitsstadium als Indizwirkung

verfasst am: 25.06.2012

Nur bei Vorliegen von konkreten Anhaltspunkten, die Anlass zu Zweifeln an der Testierfähigkeit des Erblassers im Zeitpunkt der Testamentserrichtung geben, ist die Hinzuziehung eines psychiatrischen Sachverständigen erforderlich. Allein der Umstand, dass der Erblasser sich im fortgeschrittenen Stadium einer Krebserkrankung befunden hat, stellt keinen solchen Anhaltspunkt dar.

OLG Bamberg, Beschl. v. 18.6.2012 – 6 W 20/12

http://www.dnoti.de/DOC/2013/6w20_12.pdf

nach oben